Im Ersten Morgenrot

Das Neue Tanztheaterstück der AMBETgroup handelt von Selbsterfahrung, Erfolg, Misserfolg und Glücksgefühl. Die Choreografie von Gerda Raudonikis lotet, zusammen mit dem Chor der Musischen Akademie Braunschweig, Grenzen aus. Das Ensemble erzählt Geschichten vom Menschen, zeigt Absurditäten seines täglichen Überlebenskampfes in einer modernen Welt.
>>>Ausverkauft<<<Premiere: 19. Oktober 2017, 19 Uhr>>>Ausverkauft<<<
Weitere Aufführungen: 20. und 21. Oktober 2017, 19 Uhr
Magnikirche, Braunschweig
Reservierung: 0172 45 34 909 oder gerda.raudonikis@gmx.de
Abendkasse: 10€ / ermäßigt 5€

Die AMBETgroup besteht aus Menschen mit und ohne seelischer Beeinträchtigung und ist eine Initiative von ambet e. V. Braunschweig.

Info-Nachmittag über Depression

Anlässlich des Europäischen Tages der Depression hält Gertrud Terhürne von der ambet Beratungsstelle einen Vortrag mit dem Titel: „Depression und Suizid im Alter“.
Der Vortrag richtet sich an Betroffene und Angehörige. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.
Zeit: Freitag, 29 September um 15.00 Uhr
Ort: Begegnungsstätte im Achilleshof, Grasplatz 5c, Braunschweig-Watenbüttel

Woche der seelischen Gesundheit

Der Sozialpsychiatrische Verbund der Stadt Braunschweig richtet in diesem Jahr die Woche der seelischen Gesundheit aus. Zum Verbund gehören viele Institutionen, die sich um Menschen mit Beeinträchtigungen und seelischen Erkrankungen kümmern. Ziel dieser Woche ist es, auf die Bedeutung seelischer Gesundheit hinzuweisen und gleichzeitig Angebote aufzuzeigen bei denen Menschen Hilfen erhalten können.

Am 26. Oktober 2017 findet im Landesmuseum „Vieweghaus“, Burgplatz 1 der „Markt der Möglichkeiten“ statt. Hier haben Sie ab 14.00 Uhr Gelegenheit, viele Anbieter von Hilfsangeboten kennenzulernen.
Das vollständige Programm finden Sie hier als PDF Datei.

Weltgesundheitstag 2017

Anlässlich des Gründungsdatums der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Jahr 1948 findet jährlich am 7. April der Weltgesundheitstag statt.
Das Thema für 2017 lautet „Depression – Let’s talk“. Die WHO verbindet mit dem Weltgesundheitstag in 2017 das Ziel, dass Betroffene, aber auch deren Familien, Freunde und Kollegen, Hilfe suchen und diese auch erhalten. Die Öffentlichkeit soll zum einen besser über die Erkrankung, ihre Ursachen und Konsequenzen, einschließlich des Suizidrisikos, informiert werden, und zum anderen über Möglichkeiten der Prävention und Behandlung. Weitere Infos zum Thema und zu den Zielen des Weltgesundheitstages 2017 gibt es hier.

 Diese Infografik klärt über Depressionen auf und zeigt, wie Patienten Hilfe finden können – von der Hotline bis zur App.
(Bild und Grafik: Florian Müller/MyTherapy/München)